Hauptreisezeit von Mitte Dezember bis Mitte Mai!!

Die meisten Touristen kommen in der Hauptreisezeit nach Thailand.

Warum?

Klar diejenigen die sich nach den Schulferien richten müssen haben keine andere Wahl.

Sie müssen sich vor allem auf hohe Kosten, die oft das mehr als das doppelte betragen als in der Nebensaison, einstellen.

Aber was ist mit den Anderen?

Die Reisebüros berufen sich auf Ihre Wettertabellen.

Die besagen, das von Anfang Oktober bis Ende November Regenzeit ist.

Das ist utopisch, denn ein Regentag in Thailand nach den Wetter Meteorologen heißt:

"Ein halbes Schnapsgläschen voll Wasser über 24 Stunden auf 1 qm".

Ihr werdet hier überraschendes feststellen. In der offiziellen „Regenzeit“ z.B. auf Koh Samui vom Oktober und November mit 18 „Regentagen“ haben diese 7 bis 8 Stunden Sonne am Tag und Temperaturen zwischen 23 und 30 Grad.

Das kann man nicht mit einem Regentag bei uns in Europa vergleichen. Hier bei uns schüttet es ja den ganzen Tag.

Darum gehen wir immer im November nach Thailand.

Wenig überlaufen, billige Preise, angenehmes Klima……die Flüge bekommt man auch für 1/3 weniger in dieser Zeit.

Natürlich kann man auch mal Pech haben, mit starken Regenschauer die über Insel fegen - es kann zu überfluteten Straßen, sowie zu Beeinträchtigungen an den Stränden und im Fährbetrieb kommen.

Das kann immer und überall passieren.

Fazit: Thailand hat drei verschiedene Jahreszeiten, kommt darauf an wo man ist.

Eine Garantie auf gutes Wetter gibt es nirgendwo.

Wie ist das Klima auf Koh Samui?

Das Klima ist aufgrund der Lage ganzjährig wohltemperiert nämlich im Durchschnitt 30 Grad.

Die tropischen Temperaturen rühren daher, dass Koh Samui im Golf von Thailand geographisch
äußerst günstig gelegen ist.

Auch das Wasser bleibt das gesamte Jahr über 27°C und verspricht daher
unbegrenzte Badefreuden. 

Wie ist das denn mit der Regenzeit?

Wie üblich in diesen Regionen unseres Erdballs gibt es eine Regenzeit. Diese ist
jedoch sehr kurz von Anfang Oktober bis Mitte November und wird immer wieder von
viel Sonnenschein durchbrochen.

Die Regenschauer sind auch von Ort zu Ort verschieden. Oft erleben wir es, das es in Lamai oder Chaweng ordentlich Gewittert und es paar km weiter die Sonne scheint.

 

Hochsaison: Mitte Dezember bis Mitte Mai...

-in dieser Zeit steigen die Kosten oft bis das doppelte als in der Nebensaison.

Klimatabelle Koh Samui

 

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Temperatur max. (°C)

29

29

30

31

32

32

31

31

31

31

31

30

ø Temperatur (°C)

28

28

29

30

31

31

30

30

30

30

30

29

Temperatur min. (°C)

27

28

28

29

30

30

29

30

29

29

29

28

Regentage (Tage)

22

9

18

11

18

18

18

17

14

26

30

27

Niederschlag (mm)

542

158

631

514

441

486

579

443

643

984

1 527

815

Luftfeuchtigkeit (%)

75

76

76

75

73

74

75

74

75

76

75

75

Sonnenstunden (Std. p. Tag)

5

10

5

5

2

5

3

3

2

2

2

6


Daten Koh Samui

-drittgrößte Insel Thailands

-Bevölkerung: ca. 46000 Einwohner

-Fläche: 233 Km²

-Nathon: die größte Ortschaft auf Samui mit

 Fährhafen

  • -Chaweng:  belebteste / beliebteste Ort für Urlauber auf der Insel an der Ostküste
  • -Lamai: zweitgrößter Touristenort südlich von Chaweng mit langem Sandstrand
  • Nebeninseln sind Kho Pangan und Kho Tao. Werden später ausführlicher beschrieben.
  • Sehenswürdigkeiten:
  • -Big Buddha 15 Meter große, goldene Statue
  • -3 Wasserfälle aber Achtung, hauptsächlich nur in der Regenszeit
  • -100 Jahre altes antikes Teak Haus
  • -Schmetterlingsgarten
  • -Schlangenfarm
  • -Magic Budda Garten
  • -und natürlich Thai Boxing: in Chaweng werden  regelmässig internationale Boxveranstaltungen angeboten

Koh Samui liegt im Golf von Thailand. Vom Festland sind es 35km bis man sie erreicht.

Mit 233 Km² ist Koh Samui die zweitgrößte Insel Thailands, nach Phuket.

Koh Samui misst im Durchschnitt ca. 25 km, ist also leicht zu umfahren. Eine 50 km lange Ringstraße führt u die Insel, meistens an der Küste entlang.

Das Landesinnere ist zum größten Teil bewaldet, höchster Berg ist der 635 m hohe Khao Thai Kwai im Südwesten der Insel.

Hauptstadt ist Na Thon. Von hier aus verbinden Fähren die Insel mit dem Festland von der Provinzhauptstadt Surat Thani.